Nein, nein, eigentlich ist das ein GENIALER Film! Pass auf:

Ich liebe Filme! Kino hat mich fasziniert, seitdem mich meine Tante damals in eine Wiederholungs-Vorstellung vom „Dschungelbuch“ mitgenommen hat, als ich fünf Jahre alt war. Mit zwölf haben eine Freundin und ich uns hohe Schuhe angezogen und geschminkt, um in „Interview mit einem Vampir“ reingelassen zu werden (glücklicherweise erfolgreich), und während der größten Finanzebbe in meinem Studium habe ich eine Woche lang nur Nudeln mit Ketchup gegessen, damit ich mir einen vollwertigen Kinobesuch (mit Popcorn & co) zu „The Dark Knight“ leisten konnte. Meine Prioritäten sind also eindeutig gesetzt! 🙂

Zum Leidwesen vieler meiner Freunde diskutiere ich zudem unheimlich gerne über das, was ich gesehen habe. Um sie ein bisschen zu entlasten und auch, um meine Leidenschaft mit Gleichgesinnten zu teilen, treibe ich mich im Internet herum.

Den meisten Filmen kann ich zumindest irgendetwas Positives abgewinnen, mit wenigen Ausnahmen – I’m looking at you, Dirty Grandpa! Fuck you!

Friederike

Friederike

Admin und Autor bei Film und Feder
Warum ich über Filme schreibe? Weil Freude wächst, wenn man sie teilt!
Als jemand, der Filme häufig alleine schaut, fehlte mir oft der Austausch nach dem Abspann - die Diskussion kontroverser oder unklarer Aspekte, die Hoffnung, dass mein Gegenüber meine Lieblingsszene genau so mochte wie ich und manchmal auch nur das schamlose Schwärmen über den Hauptdarsteller. Das Veröffentlichen meiner Gedanken zum Film ermöglicht mir diesen Austausch mit einer großen Anzahl an Menschen, die das Medium ebenso lieben, wie ich.
Friederike

Kommentar verfassen